Was ist Breite Beteiligung für uns?

Wir erklären Breite Beteiligung!

Musik im Video: everydayInstrumental by airtone (c) copyright 2021 Licensed under a Creative Commons Attribution Noncommercial  (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/airtone/63114

Viele Menschen beteiligen sich in Baden-Württemberg. Sie gestalten gemeinsam Gesellschaft.

Wie machen sie das?

Sie machen das zum Beispiel:

  • Wenn sie gemeinsam darüber entscheiden, wie ihre Ortsmitte aussehen soll.
  • Oder wenn sie gemeinsam darüber entscheiden, dass es einen Treffpunkt für alle am Wohnort geben soll.
  • Oder, wenn sie gemeinsam darüber sprechen, wie sie das Klima schützen können.

Nicht alle Menschen machen bei diesen Entscheidungen mit. Manchmal machen sie nicht mit, weil sie nicht wollen oder weil sie das Thema nicht interessiert. Manchmal machen sie aber auch nicht mit, weil es für sie Hürden gibt. An wen denken wir, wenn wir das sagen?

Wir denken zum Beispiel an:

  • Menschen die eine Sprache nicht gut verstehen.
  • Menschen mit Sorgen.
  • Familien und Alleinerziehende die wenig Zeit haben.
  • Menschen mit wenig Geld.
  • Menschen mit einer Behinderung.
  • Und viele andere Menschen.

Aber auch diese Menschen haben ein Recht darauf sich zu beteiligen. Wir sprechen dann von Breiter Beteiligung, wenn sich alle Menschen ohne Hürden beteiligen können, wenn sie wollen.

+

Breite Beteiligung und Inklusion

Ist Breite Beteiligung nicht dasselbe wie Inklusion? Wenn das Wort Inklusion in seinem urspünglich definierten Sinn verwendet wird, dann ist es dasselbe. Wir haben uns aber für den Begriff Breite Beteiligung entschieden, weil wir gemerkt haben, dass viele Menschen Inklusion auf Menschen mit Behinderungen reduzieren. Wir möchten aber alle Menschen mitdenken.